Tierfreunde berichten in Foren oder auf Facebook von einer Neuigkeit, die sie angeblich selbst am Schwarzen Brett beim Tierarzt erfahren haben: Ein Hund habe wegen eines Leberleidens eingeschläfert werden müssen. „Die Besitzerin hat eine Autopsie veranlasst, da sie keinerlei Erklärung für dieses Leiden hatte“, heißt es dann weiter.

Das Ergebnis: Die Krankheit könne nur durch regelmäßige Gifteinnahme ausgelöst worden sein. Angeblich verantwortlich: „Swiffer Wet“-Feuchttücher, deren Inhaltsstoffe selbst als Rückstände auf dem Fußboden hochgiftig für Tiere oder auch Kinder seien.

 

Quelle: https://www.derwesten.de/leben/digital/haustiere-sterben-wegen-swiffer-die-hartnaeckigsten-mythen-im-internet-id8067405.html